Banner_2_Reisemobil-fahren.de

Mit dem Reisemobil nach Griechenland - September 2004

Dieser Bericht beschreibt keine „geheimen“ Stellplätze“, die sollte jeder selbst entdecken. Die beschrieben Stellplätze sind in den einschlägigen Publikationen bereits mehrfach veröffentlicht worden. Und nicht vergessen: In Griechenland ist ”Free Camping” nicht gestattet!

Zwei Jahre Sehnsucht nach Griechenland, jetzt war es endlich wieder soweit. Am Donnerstag, den 26. August 2004 am frühen Nachmittag wurde das gepackte Reisemobil in Hattingen an der Ruhr gestartet. Was haben wir vorher alles von Reisemobilfreunden gehört! Unsere Fährgesellschaft, die „Minoan Lines“ soll wie die „Superfast“ kein Camping an Bord mehr zur Verfügung stellen.

Von der Jagd auf freistehende Reisemobile in Griechenland mit Registrierung in einer Datei. Von Bußgeldern bis zu 200 € und mehr bei „Wiederholungstätern“. Wir blieben gelassen und lassen alles auf uns zukommen. Schließlich haben wir eine bestätigte Passage mit Camping an Bord und ein Reisemobil das ruck zuck gepackt ist und zum nächsten Ort fährt. Wir haben auch kein Problem damit, den einen oder anderen Campingplatz aufzusuchen

Punta Sabbioni Venedig

Visite Parga

Stellplatz Neohorio

Visite Methoni

Vendig - Igoumenitsa

Stellplatz Kanali

Ochsenbauchbucht

Visite Koroni

Blick auf Venedig

Badeort Loutra Killini

Stellplatz Finiki-Beach

Oliven und Olivenöl

Stellplatz Kamini

Stellplatz Kastro Killini

Camping ANEMOMILOS

Visite Fährhafen Killini

Stellplatz Amoudia

Visite Vartholomio

Visite Finikounda

Visite Killlni

Visite Astakos

Visite Olympia

Visite Pilos

Fazit und Rückfahrt

Zurück

 

Zurück zur Übersicht Reiseberichte Deutschland - Europa - Welt